Blog

Gründungsstory

Nach dem Studium ist vor der Frage „Und jetzt?“. Doch der Übergang war am Ende ein fließender. Die Diplomarbeit im Fachbereich Wirtschaftsinformatik war eine konsequente Fortführung ohne festes Ziel. Unternehmensberater in Sachen Mittelstandsfinanzierung bei einem Start Up mit einem erfahrenen Manager als Mentor war der nächste Schritt in Richtung Selbstständigkeit. Bei einem Projekt für einen Onepager (als „Übergangslösung“) war dann relativ schnell klar, dass hier mehr Potential drinsteckt.
Mit dem Onepager haben wir meinen Freund Georgios beauftragt. Georgios war zu dem Zeitpunkt schon seit einigen Jahren als Freelancer in der Gestaltung von Webseiten aktiv.

DD: „Wie lange machst du das jetzt schon?“
GN: „8 Jahre.“
DD: „Dann lass es uns gemeinsam großartig machen.“

Bei einer klassischen und ausführlichen Besprechung unter Männern stand der Entschluss zur Gründung einer gemeinsamen Unternehmung fest. Die Vision ist in der darauffolgenden Woche gewachsen. Georgios trug schon länger die Idee eines Ausbaus seines bestehenden Gewerbes mit sich herum und wurde durch unsere gemeinsame Projektarbeit weiter darin bestärkt, das nächste Level zu erreichen. Der Name sowie das Logo für ROI CROSSMEDIA wurde an einem Nachmittag in der Küche mit einem rauschenden Brainstorming herausgearbeitet. Mit dem Reservieren der Domain würde der Beschluss rechtsgültig und die GbR war formlos gegründet. Was folgte, war ein Jahr voller Gespräche über den Businessplan und die gemeinsame Strategie.
„Wer sind potenzielle Kunden?“ Über unsere jeweiligen, in den vergangenen Jahren gewachsenen Netzwerke war ein gewisser Pool an potenztiellen Kunden vorhanden. Auch deswegen wurden wir immer weiter in unserem Vorhaben, eine eigene Online -Marketingagentur zu gründen, bestärkt. Also strecken wir unsere Fühler aus und wirbelten auch ohne eine eigene bestehende Website etwas Staub auf. Selbst im Urlaub lernte ich interessierte Leute kennen, die Bedarf an unseren Dienstleistungen rund um eine eigene Website, Newsletter, einen Blog oder Beratung in Sachen Social Media hatten. Was folgte waren auch hier viele Gespräche mit potenziellen Kunden, die ersten Handschläge, das erste Geld - Bar auf dem Tisch beim Lieblingsitaliener. Dann erstmal nach Kolumbien und jetzt ab durch die Decke.

 

Monkeyroom Story

Das Konzept für das Restaurant, aber vor allem die Rooftop Bar wurde bei einem Mittagessen im Lieblingsitaliener erläutert, ohne dass wir uns näher kannten. Die Idee war cool und das Konzept hat mich gleich angesprochen. Schnell war klar, dass die Denkweise und der Blick auf die Dinge harmonierten. Nachdem wir uns an gleicher Stelle wiedergetroffen haben, begannen wir, nach den üblichen Nettigkeiten, mehr Informationen über unseren beruflichen Werdegang auszutauschen. Nachdem ich dem Inhaber vom Monkeyroom in Sindelfingen von unserer Onlinemarketing Agentur und den Chancen und Möglichkeiten von Marketing auf digitalen Medien vorgeschwärmt habe, beschlossen wir, am Ende eines längeren Gesprächs, in der Gestaltung der Website und einer passenden Social Media-Strategie zusammenzuarbeiten.
Auch der Geschäftsführer, ein studierter Mediengestalter und Eventmanager, ist vom Online- und Contentmarketing überzeugt und in der Zwischenzeit sowohl ein Freund als auch ein Unterstützer von uns geworden.
Das Arbeitsverhältnis war von Anfang an sehr gut und professionell. Die Idee, die Wünsche und das Konzept waren allen Beteiligten klar und somit konnte das Projekt schnell angegangen und auch zügig umgesetzt werden. Wir zogen alle an einem Strang und stimmten uns regelmäßig ab.
Auch das Fotoshooting mit unserem Haus-und-Hof-Fotografen in der Location war erfolgreich und hat überragend geschmeckt.
Nachdem die Website stand, wurde ein Servicevertrag geschlossen. Damit geht der Weg für mindestens ein Jahr erstmal weiter und wir wachsen gemeinsam. Wir freuen uns auf die Eröffnung der Terrasse an Ostern, vor allem aber auf die Einweihung des Pools, sobald es die Außentemperaturen zulassen.

 

Wichtige Begriffe

Website: Eine Website ist eine Internetpräsenz oder auch ein Internetauftritt. Aufgerufen wird die Website über die URL, die auf die hinterlegte Domain zugreift. Meistens besteht eine Website aus mehreren Unterseiten bzw. Webseiten, welche mit Hilfe der Sitemap gesteuert werden.

Landingpage: Eine Website, die beispielsweise für ein bestimmtes Produkt oder eine Tochtermarke gebaut wird, um mit Keywords gezielt die Zielgruppe ansprechen zu können.

Onepager: Ein Onepager ist eine Homepage ohne Unterseiten.

Homepage: Im englischen Sprachraum ist eine Homepage die Startseite des Internetauftritts (Website). Demgegenüber wird der Begriff Homepage als Synonym für den gesamten Internetauftritt (Startseite und alle Unterseiten) genutzt.

URL: Die URL ist eine Adresse, um über einen Browser (firefox, chrome, safari etc.) eine Ressource (Website, Bild, Text etc.) im Internet aufzurufen.

Backlink: Ein Link von einer anderen Website auf die eigene.

Traffic: Den Besucherstrom auf der eigenen Website nennt man Traffic.
Leads: Leads gehen über reinen Traffic hinaus, bei Leads handelt es sich um wiederkehrende Nutzer.

Follower: Besucher, die Social Media-Profilen folgen, sind Follower.